Gemeinden bewerbt Euch! Jandelsbrunn und Thurmansbang erhalten vom Bund zusammen 3,7 Mio. Euro für schnelles Internet

vlnr_Dobrindt_Bgm Martin Behringer_Hagl-KehlFreyung-Grafenau/ Berlin, 23. März 2017. Um die Internetverbindungen in ihren Gemeindegebieten auszubauen, erhalten Jandelsbrunn und Thurmansbang vom Bund jetzt 2,1 und 1,6 Mio. Euro. Die SPD-Bundestagsabgeordnete für Freyung-Grafenau und Deggendorf, Rita Hagl-Kehl gehört dem Ausschuss für digitale Infrastruktur an. Sie freut sich, dass Bürgermeister Roland Freund und Bürgermeister Martin Behringer an diesem Dienstag nach Berlin ins Bundesverkehrsministerium gekommen sind, um die Förderbescheide entgegen-zunehmen. Da dass Programm für einen ländlichen Raum wie den Bayerischen Wald wie geschaffen sei, ruft Hagl-Kehl alle Gemeinden dazu auf, sich ebenfalls zu bewerben.

Der Thurmansbanger Bürgermeister Martin Behringer freut sich bei der Übergabe in Berlin, dass nun die erheblichen Anstrengungen der Gemeinde für eine deutlich bessere Internetversorgung weitergeführt werden können: „Auch wenn immer noch ein großer Teil Eigenmittel erforderlich ist, wäre es ohne das Bundesprogramm nicht möglich, die weißen Flecken bei uns zu beseitigen.“ Auch Roland Freund, Bürgermeister von Jandelsbrunn, ist stolz, zu den ersten Gemeinden in der Region zu gehören, denen die Ausbauförderung gewährt wurde: „Ich bin sehr zufrieden, die Mittelzusage ist ein richtiger und wichtiger Schritt in die Zukunft und für die Verbesserung der Infrastruktur für alle.“
vlnr_Dobrindt_Bgm Roland Freund_Hagl-Kehl
Die SPD-Abgeordnete Rita Hagl-Kehl hat im Deutschen Bundestag das Breitband-Förderprogramm mit beschlossen, durch das den deutschen Kommunen bis 2018 insgesamt 4 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt werden. Sie erklärt die Hintergründe: „Wir fördern mit diesem Geld das schnelle Internet dort, wo sich der Ausbau wirtschaftlich alleine nicht rechnet. Im Bayerischen Wald ist das häufig der Fall, denn bei uns bestehen viele Gemeinden aus relativ weit auseinanderliegenden Ortsteilen und verstreuten Siedlungen. Die Erschließungskosten für schnelles Internet mit mindestens 50 Mbit/s sind hier pro Haushalt sehr hoch. Ich rufe deshalb alle Kommunen auf, es dem guten Beispiel von Jandelsbrunn und Thurmansbang gleichzutun. Die Mittel sind noch nicht ausgeschöpft!“

Das Breitbandbüro des Bundes berät interessierte Gemeinden bei der Antragsstellung: www.breitbandbuero.de.