Aktuelles

Waldkirchen, im Juni 2020. Der Bund stellt der Stadt Waldkirchen 2,4 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Die Bundesmittel werden den Breitbandausbau in der Gemeinde vorantreiben und für schnelles und stabiles Internet im täglichen Leben der Bürgerinnen und Bürger sorgen.

Bundesmittel für Breitbandausbau in Waldkirchen bewilligt

Gute Nachrichten in Sachen Breitbandausbau für die Region Freyung-Grafenau gibt es aus Berlin: Der Bund fördert den Breitbandausbau in Waldkirchen in einer Höhe von 2,4 Millionen Euro. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin, Rita Hagl-Kehl, wurde darüber vom Projektträger atene KOM GmbH informiert. Die Förderhöhe entspricht der Hälfte der Gesamtkosten von 4,8 Millionen Euro.

Zur Verfügung gestellt werden die Fördermittel vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Mit dem Projekt zum Breitbandausbau sollen bislang unterversorgte Gemeinden in der Stadt Waldkirchen angebunden werden. 

Die Corona-Pandemie hat uns allen gezeigt, wie wichtig ein leistungsfähiges und schnelles Internet für die Menschen in unserer Region ist, sowohl für das tägliche Leben als auch für das Berufsleben. Der Breitbandausbau kann jetzt mit den Bundesmitteln vorangetrieben werden. Ich freue mich sehr darüber, dass der Bund in meiner Heimat in die Verbesserung der Internetversorgung investiert.

so die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl.