Aktuelles

Gute Nachricht für Niederbayern - Zweites Gleis zwischen Plattling und Landshut kommt

Berlin/ Deggendorf. Die Parlamentarische Staatssekretärin und SPD-Bundestagabgeordnete Rita Hagl-Kehl ist erfreut, dass nun das zweite Gleis zwischen Plattling und Landshut kommt. 

Ich habe für die SPD-Fraktion den Bundesverkehrswegeplan für Bayern verhandelt und für das zweite Gleis gekämpft. Ich freue mich, dass nun die Berechnungen vorliegen und dieses Projekt in den Vordringlichen Bedarf aufsteigt! Nicht nur die Pendler werden davon profitieren, sondern auch unsere Wirtschaft vor Ort. Alleine die Fahrzeitverkürzung bedeutet schon einen Gewinn für unsere Pendler. Die Unternehmer wünschen sich seit langem, ihre Güter auf der Schiene transportieren zu können. Beispielsweise hat die Firma Rosenmehl in Landshut bei sich ein eigenes Gleis, aber bisher nicht die Möglichkeit, dieses für den Transport der Waren zu nutzen. Das neue Überholgleis im Bereich des Verteilzentrums von BMW wird sicherlich für eine Entlastung der Straße sorgen. Somit ist ein weiterer Schritt erreicht, um die verschiedenen Verkehrsträger aufeinander abzustimmen und unsere Straßen zu entlasten.

Rita Hagl-Kehl

Hintergrund: Das Bundesschienenwegeausbaugesetz (BSWAG) enthält 44 Projekte in der Kategorie Potentieller Bedarf. Diese Projekte steigen in den Vordringlichen Bedarf auf, sobald die Voraussetzungen erfüllt sind. Nun liegen die Berechnungen vor und dieses Projekt erreicht in der gesamtwirtschaftlichen Bewertung ein positives Nutzen-Kosten-Verhältnis (NKV).

Foto: Thomas Köhler / photothek.net