Aktuelles

Niederbayerische Tierheime erhalten Bundesförderung durch Corona-Hilfspaket

Berlin / Deggendorf, 06. Juli 2021: Im Rahmen des Corona-Hilfspakets für Tierheime vom Bund erhalten das Tierheim Regen und das Tierheim Plattling jeweils eine Förderung von 7.500 EUR. Rita Hagl-Kehl, SPD-Bundestagsabgeordnete sowie parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz freut sich, dass auch Tierheime aus Niederbayern in dieser schwierigen Zeit vom Bund unterstützt werden. 

„Auch Tierheime litten und leiden, wie viele andere Bereiche unserer Gesellschaft, unter der noch andauernden CoVID-19-Pandemie. Dabei fielen oft Einnahmen durch den Wegfall des Besucherverkehrs oder das Ausfallen von öffentlichen Veranstaltungen weg. Auch verringerten sich die Mitgliedsbeiträge oder es war für die Tierheime nicht möglich, in die Kurzarbeit zu gehen“ so Hagl-Kehl. „So auch beim Tierheim Plattling. Am Ende leiden darunter vor allem die Tiere, denn ein erschwerter Betrieb des Tierheims und weniger Besucherverkehr macht es schwieriger, die Tiere erfolgreich zu vermitteln. Ich bin sehr glücklich, dass das Tierheim Plattling durch das Programm des Bundes, das unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit mobilisiert gestartet wurde, eine Förderung von 7.500 EUR erhält.“

Das Tierheim Plattling besteht in seiner neuen Form nun seit 4 Jahren und ist dank Privatinvestoren und Hilfe des Landkreises und des Tierschutzbundes ein modernes Tierheim. Es bietet Platz für rund 1.000 Tiere, darunter ca. 100 Plätze für Katzen, 30 für Hunde und viele weitere Plätze für Kleintiere. Das Tierheim Plattling finanziert sich dabei hauptsächlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. 

„Es freut mich besonders, dass der Bund Fördergelder eigens für Tierheime mobilisiert hat und dass im Zuge dessen der Kreistierschutzverein Zwiesel-Regen-Viechtach e.V. – Tierheim Regen eine Förderung von 7.500 EUR erhält“ So Hagl-Kehl. „Das Tierheim Regen besteht nun seit rund 35 Jahren. Im Jahr 2013 wechselte die Vorstandsträgerschaft des Tierheims. Es folgten eine Sanierung des gesamten Tierheims und der Ausbau des Dachstuhls für neue Gehege und Auslaufbereiche. Zudem stehen weitere Umbauten an, die es den Tieren so angenehm wie möglich machen soll. Dafür kann das Tierheim Regen die nun erhaltene Förderung nun gut gebrauchen.“

Das Corona-Hilfspaket des Bundes wurde durch den Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages beschlossen. Es umfasst 5 Millionen EUR und fördert Tierheime in Deutschland, die als Folge der CoVID-19-Pandemie Hilfe benötigten.

Pressekontakt:

Herr David Bosse
Telefon 030 227 78298
Mail: rita.hagl-kehl.ma06@bundestag.de