Aktuelles

Rita Hagl-Kehl, MdB besichtigte den Bio-Hühnerhof Habereder in Taiding

Helmut Habereder verkauft frische Bio-Hühnereier aus eigener Haltung – seine Tiere leben in einem selbstgebauten Hühnermobil.

150 Biohühner besitzt der gelernte Industriemechaniker, der – nach einer Pause - mit der Landwirtschaft vor zehn Jahren wieder begonnen hat. Zunächst baute er nur Getreide und Kleegras an, das er an Mühlen und Biobetriebe liefert. Seit diesem Frühjahr betreibt er zusätzlich ein selbst gebautes Hühnermobil, das er mit viel Leidenschaft entworfen hat: Der fahrbare Hühnerstall wird wöchentlich umgesetzt, damit die Hühner immer frisches Gras zum Fressen haben. Montag bis Samstag gibt es hier ganz frische Eier in Bioqualität. Helmut Habereder, der seine Hühner liebevoll „Mädels“ nennt, ist ganz in seinem Element, wenn er von seinem Hühnerstall erzählt. Und auch seine Frau und die beiden kleinen Kinder packen kräftig mit an, damit es den Hühnern gut geht. Rita Hagl-Kehl war erstaunt, wie zutraulich die Tiere sind. Dies weise auf eine gute Haltung hin, so die Parlamentarische Staatssekretärin. Und auch an Nachhaltigkeit und Umweltschutz haben die Habereders gedacht: Auf dem Dach des Hühnermobils ist eine Photovoltaik-Anlage angebracht, die den Strom für die Beleuchtung des Mobils und die Einzäunung des Auslaufgeheges erzeugt. Alle vier Tage wird der Stall ausgemistet, der den 150 Hühnern ein bequemes und großräumiges Zuhause bietet.

Rita Hagl-Kehl zeigte sich begeistert von dem praktischen Mobil, das direkt an der Hauptstraße steht, und lobte den Erfindergeist der Familie Habereder.

Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl, MdB mit der Familie Habereder.